Christian Weiss

profil hoeren-sehen kontakt
Christian Weiss
leerName: Christian Weiss
HausWohnort: Perchtoldsdorf bei Wien
leerGeburtsort: Wien
leerGeburtsjahr: 1961
PersonLehrer: Jatinder Thakur
WebsiteWebsite: das.verstehst.netexternes Fenster
Social WebProfilseite: icon www.facebook.com/tablajiexternes Fenster

LinkArbeit mit: Gauranga, Sundaram und The Love Keys, Sacinandana Swami, Michael Stillwater, Hagara Feinbier, Heidi Clementi, Gandharvika Giridhari Devi Dasi, Dave Stringer, Janin Devi + Friends, Reema Datta, Bhakti Devi, Jim Gelcer, The BlesSing (Mayra Fuchs, Beate Haubner, Robert Böhm, Thomas Bonness), Sukhdev Mishra - Violin, Neha Kapdi, Somjit Dasgupta - Sarod, Swami Mangalananda und Swami Gurusharananda, Kaptain, Parvati, Chor und Orchester der Universität Wien unter Vijay Upadhyaya, Boris und Renee Gueorguiev, Gandalf und Ensemble (Christian Strobl, Peter Aschenbrenner, Vasile Marian, Merike Hilmar), Wolfgang Neszmerak Wolfman, Walter Steiner - Sitar, Katja Kellner, Urvashi Shah, Edward Powell, Ragmakamtar, Amita Lugger, Gerhard Fankhauser, Vayasaki Das, Vikram Hazra, Istvan Jeszenszky - Sarod, Phillip Tröstl und Band, Dubblestandart, Perry Wurzinger, Yoga im Täglichen Leben Satsang, Swaminarayan Satsang Group, Raman Reti Das and Friends, Radha Govinda Mandir Devotees, Sanatan Dharma Temple Devotees, Om Sharma, Vijay Tikoo, Nilesh Nathwani, Niranjan Das, Hindu Mandir Devotees, Swami Nirvanananda, Amma Bhajans-Gruppe, Judith Binder, "Waki" Peter Appelius, Jatinder Thakur
KategorienKategorien: Begleitmusiker, Bhajans, Devotional, Ghatam, Hindustani Classic, Kinderkurse, Künstlervermittlung, Mantragesang, Percussion, Tabla, Vorträge, Worldmusic, Zimbeln (Manjira)

1992 habe ich begonnen, beim großartigen indischen Musiker Jatinder Thakur, der bis heute mein verehrter Lehrer ist, das Tabla-Spielen zu lernen. Und noch immer komme ich mir vor wie ein Anfänger.

Ich fühle mich der uralten Tradition der Tempelmusiker verpflichtet und begleite vor allem indische traditionelle/spirituelle Musik, so auch im Wiener Hindu-Tempel. In unzähligen Auftritten habe ich schon eine Reihe von musikalischen Persönlichkeiten rhythmisch unterstützt, wie etwa Swami Nirvanananda bei seinen legendären acht-Stunden-Auftritten, und ich bin auch regelmäßig als „Stage Musician” vor mehreren tausend Zusehern bei den jährlichen Diwali-Melas (indisches Neujahrs-Fest) zu Gast.
Immer wieder spiele ich klassische indische Musik gemeinsam mit Sitar oder anderen Soloinstrumenten und freue mich auch über die gelegentliche Zusammenarbeit mit Künstlern aus komplett anderen Stilrichtungen (z.B. Techno/Dub, Streichquartett, Afro-Percussion, Adventmusik). Ich arbeite auch begeistert mit Kathak-Tänzerinnen zusammen, die Kombination von Rhythmus und klassischem Tanz ist für mich besonders faszinierend. Mein Multimedia-Soloprojekt namens "Bharat Mata (Mother India)", das - wie eine Reise quer durch Indien - verschiedene Qualitäten des Subkontinents akustisch ausdrückt, wurde Ende 2006 in Klagenfurt uraufgeführt. Die Solo-CD zu diesem Projekt habe ich im März 2008 fertig gestellt.

Im Zusammenhang mit meiner Lehrtätigkeit habe ich ein rhythmisches Trainings-System mit dem Namen "Bolance" entwickelt. - Ich bin nebenbei auch Begründer der online-Plattform swara.atexternes Fenster.

Seite angelegt von Christian Weiss, zuletzt bearbeitet am 28.05.2012


Werbung
Werbung